Endlich wieder Kinderkram

Gibts jetzt wieder öfter - Trampolin springen
Gibts jetzt wieder öfter - Trampolin springen

Es gibt ja so viele spaßige Dinge, bei denen man sich als kinderloser Erwachsener etwas fehl am Platz vorkommt: Kinderkarusselfahren zum Beispiel, das Kinderprogramm im Theater anschauen oder im Babybecken planschen.

Wie unfair fand ich es vor ein paar Jahren im Streichelzoo, als mir gesagt wurde, dass ich zu schwer zum Ponyreiten sei (dabei war ich damals wirklich noch ein paar Kilos leichter). Auch bei der Ferienbespaßung im Schwimmbad durfte ich selbst kein Kanu fahren, weil das angeblich nur für Kinder sei. Wurden in der Stadt Luftballons oder Süßigkeiten für irgendwelche Werbeaktionen verteilt, ging ich immer leer aus und bekam nur die langweiligen Flyer.

 

Als eine Freundin von mir im Shoppingcenter auf einem Einhorn ritt, blieben die Leute sogar stehen um sie anzuschauen. Als sei es so unwahrscheinlich, dass auch mal eine erwachsene Frau auf einem Einhorn reiten wolle (gut, ich habe mir auch vor Lachen fast in die Hose gemacht, aber hier gehts ums Prinzip). So begegneten mir ständig viele kleine Diskriminierungen gegen Erwachsene. Als wolle man als Erwachsener keinen Spaß mehr haben. Auch ich spiele gerne mal mit Lego, springe gerne Trampolin, verkleide mich gern, liebe Süßigkeiten, mag Schneeballschlachten, finde Spielplätze toll und erlebe gerne Neues. Schaffte ich es doch mal, mich kinderlos auf die Hüpfburg zu schummeln, so wurden mir gleich ein paar böse oder zumindest verstörte Blicke von anderen Erwachsenen zugeworfen, sodass ich mich irgendwann nicht mehr traute. Aber jetzt hat der Verzicht ein Ende. Der Winzling ist inzwischen nämlich groß genug, sodass ich zumindest so tun kann, als sei es sein absoluter Wunsch, ins Bällebad zu gehen. Wir waren jetzt schon häufig im Babybecken des Schwimmbads, haben das Spieleparadies im Möbelhaus besucht und waren sogar auf einem Martinsumzug (mit Lichterkette am Kinderwagen). Ich darf endlich wieder laut Rolf Zuckowski hören, kann mich stundenlang in Spielzeugläden rumtreiben und mein innerstes Ich mit Handpuppen zum Leben erwecken.

Ich freue mich jetzt schon darauf, dass erste Mal mit dem Winzling auf der Wasserrutsche zu rutschen und verspreche, dass ich mich nicht über Erwachsene ohne Kinder wundere, die mal wieder Kind sein wollen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0